Der Tod als launiger Gesell, zurückgelehnt und völlig entspannt angesichts einer Aufgabe, die sowieso nicht zu lösen ist: Die Menschheit wächst einfach zu schnell, da kommt man nicht hinterher, auch nicht mit der Motorsense. Und immer wieder versucht man, ihn auszutricksen! Zum Beispiel dieser Arzt damals, in der Geschichte vom "Gevatter Tod"… Die dritte in der Reihe von Wolf-Dieter Gööcks schrägen Märchenbearbeitungen, diesmal in einem Mix mit Figurentheater und Musik.                                                                      

                                                                                15,00/ 10,00/ ca. 90 Min./ab 14 J.

Mitwirkende:

Wolf-Dieter Gööck

AGB | Impressum